Ein Tag für Frauen 

Borken. Der Frauengesundheitstag wird am Samstag, 10. November, von 11 bis 16 Uhr im Parkhotel/Bürgerhaus Borken stattfinden. Mehr hier im Bericht

Ist der Ofen schon aus?

HOMBERG. Laut Bertelsmann-Stiftung sind 59 Prozent der deutschen Bevölkerung mit dem Funktionieren der Demokratie in Deutschland sehr zufrieden — das sind neun Prozent weniger als 2017.

Mehr hier im Bericht

(Start)hilfe naht

Gudensberg/Homberg. „Wo das Ehrenamt an seine Grenzen stößt...“, mit diesen Worten leitete Landrat Winfried Becker die Pressekonferenz an der Gudensberger Dr. Georg-August-Zinn-Schule (GAZ) ein, bei der der Landkreis sein neues Dienstleis tungsangebot für Schul-Fördervereine vorstellte, die die Betreuungs- und Ganztagsangebote an den Schulen des Kreises organisieren. 

Mehr hier im Bericht

 

Sie wollen einen guten Job

Schwalm-Eder Sie hatten allen Grund zum Strahlen als Landrat Winfried Becker die Verträge übergab, die ihnen ein festes Fundament für eine berufliche Zukunft garantieren: 18 Jugendliche aus dem Landkreis haben gerade eine Ausbildung in elf verschiedenen Berufen begon

Meher hier im Bericht

Hilfe für Fördervereine

GUDENSBERG. Immer mehr Schüler im Schwalm-EderKreis nehmen nach dem Unterricht eine Betreuung in der Schule in Anspruch, ob in Form von Hausaufgabenhilfen, Arbeitsgemeinschaften oder Förderkursen. Damit wachsen auch die Aufgaben der Fördervereine, die sich um solche Angebote kümmern.

Meher hier im Berecht

Ein Tag nur für Frauen

SCHWALM-EDER. Frauen in der Familienphase nehmen sich zu oft zu wenig Zeit für sich und ihre Gesundheit: Das stellt die Kreisfrauenbeauftragte Gerlinde Eckhardt immer wieder fest. Doch kleine Auszeiten, um Kraft zu tanken, seien wichtig, um den Spagat zwischen Job, Haushalt und Familie zu schaffen. Daher veranstaltet das Kreisfrauenbüro mit Kooperationspartnern am Samstag, 10. November, einen Frauengesundheitstag im Bürgerhaus in Borken.

Mehr hier im Bericht

Graffiti ziert Betonringe

HOMBERG. Sechs bunte Betonringe zieren zurzeit den Homberger Marktplatz. Die Kunstwerke entstanden durch ein Graffiti-Projekt des Bundesprogramms „Jugend stärker im Quartier“. Mit dem Künstler David „Jackules“ Schmidt aus Kassel haben neun Jugendliche aus Homberg und Umgebung die grauen Ringe am Bauhof in Homberg besprüht. Nach einer Einführung durch „Jackules“ ging es an die praktische Ausführung. Nur einen Tag brauchten die Jugendlichen, um die blauen, grünen, gelben und pinkfarbenen Ringe zu gestalten. Der Stil ist auf jedem der Werke gleich. Große und kleine Blasen, die Wassertropfen ähneln, zieren die Betonringe, die von der Betonfirma Fröde gesponsert wurden.

Mehr hier im Bericht

 

Lädchen für alles

Kleinengliser „Lädchen für alles“ bindet Kunden

Vor fünf Jahren wurde das „Lädchen für alles“ im Borkener Stadtteil Kleinenglis gegründet und stellt sich jetzt nach manchmal holprigen Zeiten als Glücksgriff für den Ort heraus.

Der eigens gegründeten Genossenschaft ist es gelungen, immer mehr Kunden an das Lädchen zu binden. Über den Erfolg freuten sich von links Filialleiterin Ulrike Adler, Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann, Günter Spohr, Jan Liewald (Starthilfe), Marion Sippel, Elke Junger, Helmut Fumk, Werner Krell (Vorstand Genossenschaft) und Christiane Krause. Ab 15. Oktober wird für das Lädchen eine flexible Aushilfskraft auf 450- Euro-Basis gesucht. Kontakt: Tel. 05682/ 7387841.

Mehr hier im Bericht

Neuer Weltwegweiser im Nachbarschaftsgarten

Die Teilnehmer der Maßnahme "Qualifizierung und Beschäftigung" haben es sich in diesem Sommer zur Aufgabe gemacht, unseren Nachbarschaftsgarten im Birkenweg attraktiver zu gestalten. Viele Ideen wurden diesbezüglich gesammelt und in einem ersten Projekt unter Anleitung von Herr Pestel ein Weltwegweiser überarbeitet und Schilder dafür entworfen. Die Jugendlichen konnten ihr handwerkliches Geschick erproben und hatten Freude an den damit verbundenen Kreativarbeiten. In einer gemeinschaftlichen Aktion wurde der Weltwegweiser aufgestellt. Neben tatsächlichen Wegbeschreibungen regt er zum Nachdenken an und gewährt einen Einblick in die aktuelle Lebenswelt der jungen Menschen. 

Herr Herz war stellvertretend für die Stadt Homberg Efze anwesend, die nicht nur das Gelände kostenfrei zur Verfügung stellt, sondern die Projektarbeiten im Garten mit der Bereitstellung finanzieller Mittel zusätzlich unterstützt.

Azubis gehen fremd

Am 03.08.2018 besuchten wir die Starthilfe in Borken. Hauptaufgabe der STarthilfe ist esJugendliche sowie Erwachsenebei der beruflichen Orientierung und Bewältigung schulischer Probleme zu unterstützen.

Mehr hier im Bericht