Auszubildende der Kreissparkasse spendeten je 500 Euro an die Tafeln und Starthilfe.

Auszubildende der Kreissparkasse spendeten je 500 Euro an die Tafeln und Starthilfe.

Auszubildende der Kreissparkasse (KSK) haben bei den Tafeln im Landkreis zwei Tage lang mit angepackt und einen Tag bei der Starthilfe mitgeholfen. Ihr Fazit: Es war interessant, den Schreibtisch zu verlassen und in eine andere Berufswelt zu schnuppern. Darüber hinaus haben sie während des vergangenen Jahres Geld angespart. Je 500 Euro gingen an die Tafeln und die Starthilfe. Weitere Infos hier!

Doppelte Hilfe

Azubis der Kreissparkasse spenden an Starthilfe Ausbildungsverbund und Tafeln. Weitere Infos hier!

Erste Schritte zur Arbeit

35 Flüchtlinge qualifizierten sich bei der Starthilfe.Mehr hier

Unser Ausbildungsrestaurant

im Ausbildungsrestaurant des Starthilfe-Ausbildungsverbundes in Homberg gibt es nicht nur leckeres Essen. Weiter im Bericht

Fahrradwerkstatt für geflüchtete Jugendliche

Auch in diesem Jahr initiierte der Starthilfe Ausbildungsverbund Schwalm-Eder e.V. im Rahmen des Beratungsangebotes „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ wieder eine Fahrradwerkstatt für geflüchtete Jugendliche. Diese wurde als Mikroprojekt unter dem Namen „Fahrrad-Mobil“ angeboten.

Fit fürs Leben

SCHWALM-EDER. Diese Veranstaltung will Frauen stärken: Der erste Frauengesundheitstag im Borkener Bürgerhaus ist eine bunte Mischung aus Infos, Gesprächen, Workshops und Mitmachaktionen, zu denen Frauen jeden Alters willkommen sind. Weiter im Bericht

Guter Start ins Berufsleben

16 junge Menschen beginnen mit Unterstützung der Starthilfe ihre Ausbildung.Sie werden Verkäufer, Fahrzeuglackierer, Dachdecker oder Köche: 16 junge Menschen werden nun mit der Unterstützung des Starthilfe Ausbildungsverbundes Schwalm-Eder eine Ausbildung im Landkreis beginnen.

Weiter im Bericht

Zurück in den Beruf

Schnell und unkompliziert erste Kontakte knüpfen. Möglich war das beim Job-Speed-Dating, zu dem der Starthilfe Ausbildungs verbund Firmen nach Homberg eingeladen hatte. Weiter hier im Bericht  

Ausbildungsbörse 2017 in Borken.

 

 

Unterstützung bei Rückkehr in den Beruf

HOMBERG. Eine Weiterbildung mit vielen praktischen Elementen soll Frauen den Weg zurück in den Beruf ebnen. Anmelden können sie sich bei der Agentur für Arbeit Korbach, zu der auch der Schwalm-Eder-Kreis gehört.
Mehrere solche Angebote gibt es pro Jahr. Sie starten, wenn sich genügend Teilnehmerinnen angemeldet haben.

Der Starthilfe Ausbildungsverbund Schwalm-Eder ist ebenso eingebunden wie weitere örtliche Träger.

Weiter gehts hier