Lädchen für alles

Kleinengliser „Lädchen für alles“ bindet Kunden

Vor fünf Jahren wurde das „Lädchen für alles“ im Borkener Stadtteil Kleinenglis gegründet und stellt sich jetzt nach manchmal holprigen Zeiten als Glücksgriff für den Ort heraus.

Der eigens gegründeten Genossenschaft ist es gelungen, immer mehr Kunden an das Lädchen zu binden. Über den Erfolg freuten sich von links Filialleiterin Ulrike Adler, Erster Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann, Günter Spohr, Jan Liewald (Starthilfe), Marion Sippel, Elke Junger, Helmut Fumk, Werner Krell (Vorstand Genossenschaft) und Christiane Krause. Ab 15. Oktober wird für das Lädchen eine flexible Aushilfskraft auf 450- Euro-Basis gesucht. Kontakt: Tel. 05682/ 7387841.

Mehr hier im Bericht

Neuer Weltwegweiser im Nachbarschaftsgarten

Die Teilnehmer der Maßnahme "Qualifizierung und Beschäftigung" haben es sich in diesem Sommer zur Aufgabe gemacht, unseren Nachbarschaftsgarten im Birkenweg attraktiver zu gestalten. Viele Ideen wurden diesbezüglich gesammelt und in einem ersten Projekt unter Anleitung von Herr Pestel ein Weltwegweiser überarbeitet und Schilder dafür entworfen. Die Jugendlichen konnten ihr handwerkliches Geschick erproben und hatten Freude an den damit verbundenen Kreativarbeiten. In einer gemeinschaftlichen Aktion wurde der Weltwegweiser aufgestellt. Neben tatsächlichen Wegbeschreibungen regt er zum Nachdenken an und gewährt einen Einblick in die aktuelle Lebenswelt der jungen Menschen. 

Herr Herz war stellvertretend für die Stadt Homberg Efze anwesend, die nicht nur das Gelände kostenfrei zur Verfügung stellt, sondern die Projektarbeiten im Garten mit der Bereitstellung finanzieller Mittel zusätzlich unterstützt.

Azubis gehen fremd

Am 03.08.2018 besuchten wir die Starthilfe in Borken. Hauptaufgabe der STarthilfe ist esJugendliche sowie Erwachsenebei der beruflichen Orientierung und Bewältigung schulischer Probleme zu unterstützen.

Mehr hier im Bericht

Wieder fit für den Job

Weiterbildungs- kurs hilft Frauen, in den Beruf zurückzukehren

HOMBERG. Elvira Jäger ist Mutter von drei Kindern. Die Elternzeit ist nun vorbei, sie will wieder arbeiten. Ihre Chancen nach fünf Jahren Pause wieder in den Beruf einzusteigen, haben sich in den vergangenen 13 Wochen verbessert. Die 27-jährige Bürokauffrau nahm an einem Förderprogramm für Frauen teil, die nach der Familienpause wieder in den Beruf zurückkehren wollen. 

Mehr hier im Bericht

Fahrrad-AG und Starthilfe bauen Hindernis für Parcours

Felsberg. Die Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) des Starthilfe Ausbildungsverbundes SchwalmEder in Homberg hat ein gemeinsames Projekt mit der Fahrrad-AG „bikeschool“ der Drei-Burgen-Schule in Felsberg durchgeführt. Heraus kam dabei ein Fahrradhindernis für einen Parcours der Fahrrad-AG. 

Mehr hier im Bericht

Sicheres Fahren auf holprigem Untergrund

Schüler der Fahrrad-AG an der Drei-Burgen-Schule Felsberg können jetzt mit einer Rampe auf dem Schulhof Fahrtechniken erlernen. Teilnehmer der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) des Starthilfe Ausbildungsverbundes Schwalm-Eder in Homberg haben die Rampe in zwölf Tagen gebaut. Die Teilnehmer haben nach Absprache mit den Schülern der AG, genannt „Bikeschool“, die Rampe selbst entworfen und hergestellt.

Mehr im Bericht

Starthilfe mit neuen Vorstand

Karin Wagner und Michael Schneider sind aus dem Vorstand des Starthilfe Ausbildungsverbund Schwalm-Eder ausgeschieden und wurden verabschiedet. Sie gehörten dem Gremium schon zu dessen Gründerzeit an. Beide waren über Jahrzehnte in leitender Funktion in der Kreisverwaltung des Landkreises tätig. 

Mehr im Bericht

 

 

 

 

Weg in die Arbeitswelt

Erfolgs-Angebote: Bewerber- und Job-Café der Starthilfe sorgen für neue Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt

Schwalm-Eder. Ihr Lebenslauf könnte kaum verschiede-
ner aussehen: Ute Ziegenbein ist 57 Jahre alt, in Deutschland
geboren und lebt in Borken. Yousef Babir ist 26 Jahre alt und im Sommer 2015 aus dem Irak nach Deutschland geflohen und wohnt in Fritzlar. Was beide jedoch verbindet, ist die Suche nach einer beruflichen Perspektive, die sie kürzlich erfolgreich beenden konnten.Dass es dazu kam, haben die 57- und der 26-Jährige Angeboten des Starthilfe Ausbildungsverbundes zu verdanken. Weiter hier im Bericht

Verabschiedung von Fau Wagner und Herrn Schneider


 Der Starthilfe Ausbildungsverbund bedankt sich sehr herzlich bei Fau Wagner und Herrn Schneider für die engagierte langjährige Vorstandsarbeit für den Verein. DANKE! 

Starthilfe bei der Jobsuche

Ausbildungsverbund unterstützt auf dem Weg zurück in den Beruf 

SCHWALM-EDER. Bei Ute Ziegenbein ging es ruckzuck. Kaum hatte sie sich beim JobCafé des Starthilfe-Ausbildungsverbundes gemeldet, hatte sie auch schon eine Stelle. Sie arbeitet jetzt in der Starthilfe-Lehrküche in Borken. Dort haben sie einen Mitarbeiter gesucht – und die 57- Jährige gefunden. Sie kam wie gerufen. „Manchmal sind es Zufälle, die zusammenspielen“, sagt Katja Heiwig, Mitarbeiterin des Job-Cafés. Seit fünf Jahren gibt es das

Mehr hier im Bericht